Sie sind hier

24.03.2011 Feindbild Islam - Rassismus in neuem Gewand

  • am 24.03.2011 um 20:00 Uhr im Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, Rostock
  • mit Marwa Al-Radwany (Initiative Grenzen-Los! e.V. / Verein für emanzipative Bildung und kulturelle Aktion Berlin)
  • ab 19:30 Uhr Volksküche
  • in Kooperation mit der RLS-MV und Soziale Bildung e.V.

Nicht erst seit dem 11. September 2001 wird Muslimen bzw. denen, die für Muslime gehalten werden - mit Argwohn und Misstrauen begegnet. Der "Krieg gegen den Terror" und eine globale ökonomische Krise, die sich zunehmend zu einer politischen ausweitet, bilden den Rahmen für einen breit angelegten antimuslimischen Diskurs mit spürbaren Auswirkungen auf allen Ebenen der Gesellschaft. Das Kopftuchverbot in bestimmten Berufen, Moscheenstreits und Brandanschläge auf dieselben, das Staatsbürgerschaftsrecht mit seinen gezielt an Muslime gerichteten "Leitfäden zur Einbürgerung", Terrorismusabwehr im Inneren, der Streit um Religionsunterricht an Schulen und nicht zuletzt der spürbare Alltagsrassismus machen Menschen mit muslimischem Hintergrund in Deutschland das Leben schwer. In der Veranstaltung sollen die globale Ebene von antimuslimischem Rassismus und dessen Erscheinungsformen, aber auch antirassistische Handlungsperspektiven aufgezeigt werden. Mit dem geplanten Moscheebau in Rostock werden solche Formen des Rassismus auch hier zunehmen. Erste Vorboten zeigten sich als die hiesige islamische Gemeinde mit ihren Plänen an die Öffentlichkeit trat - nicht nur neofaschistische Organisationen reagierten prompt mit ihren üblichen Überfremdungsphantasien, auch zahlreiche Leserbriefe zeigten deutliche antiislamische Einstellungsmuster auf.

Foto: Roland Geisheimer / attenzione

Marwa Al-Radwany arbeitet seit 2005 zum Thema antimuslimischer Rassismus. Sie initiierte das "Netzwerk gegen antimuslimischen Rassismus und Islamophobie" (NARI) des Vereins Initiative Grenzen-Los! e.V. in Berlin, dessen Vorsitzende sie ist. Zurzeit ist sie Mitarbeiterin im Büro von Christine Buchholz, MdB in der Linksfraktion.

Überblick zur Antirassistischen Aktionswoche 2011 in Rostock