Sie sind hier

August 2007

Offener Brief: Schöner Leben ohne Naziläden

Das Bündnis "Schöner leben ohne Naziläden" wendet sich in diesem offenen Brief an die Stadt und das Land. Die Stadt wird aufgefordert, tatsächlich alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um Naziaufmärsche in der Stadt zu verhindern. Auch ein maßvoller Polizeieinsatz ohne überzogene Repressionen gegen Bürger und Gegendemonstranten wird angemahnt.  

Demokratie und Versammlungsfreiheit

Offener Brief des Bündnisses „Schöner Leben ohne Naziläden“

10.08.07 - In einem fast rechtsfreien Raum

die tageszeitung vom 10.08.2007

In einer Ausländerbehörde in Mecklenburg-Vorpommern inszenieren sich Angestellte als Vollstrecker von Recht und Gesetz - mit Schusswaffen zwischen Aktenordnern. Ein Skandal.

VON ANKE LÜBBERT

 

14.08.07 - Waffen sind in einer Behörde völlig fehl am Platz

Nordkurier vom 14.08.2007   Von Thomas Beigang und dpa

Demmin/Neubrandenburg. Der Demminer Landrat Frieder Jelen (CDU) hat die frühere Duldung von Waffen bei Mitarbeitern seiner Ausländerbehörde verteidigt. Seit Mitte 2006 habe es mehrere Fälle verbaler und körperlicher Gewalt gegen Amtsmitarbeiter gegeben, erklärte Jelen gestern in einer Pressemitteilung.

27.08.07 - Nächtlicher Albtraum: “Mügeln 2″ in Bützow

Der Mob griff den Imbiss-Laden eines Ausländers an, demolierte Jalousien und Fenster.

Artikel der Schweriner Volkszeitung vom 27.08.2007

 

BÜTZOW - Brandgeruch liegt am Sonnabendmorgen über der Altstadt. Bauhof-Mitarbeiter räumen teils verbrannte Bier-Schirme und reichlich Müll weg. "Den Dreck sind wir ja gewohnt, aber sowas", sagt Ulrich Garwe und schüttelt den Kopf. 

27.08.07 Randale beim Bützower Stadtfest

Rechter Mob griff Ausländer-Imbiss an

Ostseezeitung vom 27.08.2007, Marcus Stöcklin

Schon wieder schockierende Szenen am Rande eines Stadtfestes: 40 Randalierer zogen durch Bützow. Sie legten Feuer in der Grillstube eines Pakistaners. Sogar die Polizei musste flüchten.

29.08.07: “The truth lies in Rostock“

Diskussion mit Ols Weidmann und Filmvorführung “The truth lies in Rostock”

  • Wann: Mittwoch, 29.08.2007, um 20:00 Uhr
  • Wo: Waldemarhof, Waldemarstraße 33 (Veranstaltungssaal)

Augenzeuge Ols Weidmann erinnert an das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen

27.08.07 “Ich hatte einfach nur Angst”

Ostseezeitung vom 27.08.2007

Von Marcus Stöcklin

Rechtsradikale Übergriffe in Bützow: Vermummte Gewalttäter brachen in einen pakistanischen Imbiss ein. Die Polizei kam erst nach Stunden zu Hilfe.

27.08.07 Rechter Laden: Vermieter bleibt stur

Quelle: Norddeutsche Neueste Nachrichten

 Rostock: Für die Schließung des rechten Szeneladens East Coast Corner fordert der Hamburger Vermieter einen hohen Preis von der Stadt: "Allein das Gesprächsangebot war mit Vorbedingungen verknüpft, die für Oberbürgermeister Roland Methling inakzeptabel waren", sagt Stadtsprecher Ulrich Kunze. Der OB vermute deshalb, dass der Vermieter gar kein Interesse am Mietobjekt, den anderen Mietern im Haus und der Bevölkerung habe.

27.08.07 - Ausschreitungen in Bützow als Warnung und Aufruf zum Handeln verstehen

Schwerin/MVregio Landesdienst mv/sn

Die Ausschreitungen in Bützow werden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aufs schärfste verurteilt.

Seiten