Sie sind hier

16.07.06 Irakische Staatsbürger angegriffen

Staatsschutz ermittelt wegen Landfriedensbruch

Niepars, Landkreis NordvorpommernIn den frühen Morgenstunden des 16.07.06 wurden während eines Feuerwehrfestes in Niepars zwei irakische Staatsbürger zuerst verbal und später tätlich angegriffen. Einer von ihnen erlitt dabei eine Nasenbeinfraktur. Gegen 01:45 Uhr erfuhr die Polizei, dass es auf dem Feuerwehrfest zu  einer Schlägerei gekommen sein soll. Zwei irakischen Staatsbürgern im Alter von 22 und 25 Jahren wurden zuvor aus einer Gruppe Einheimischer heraus „angepöbelt" und aufgefordert dass Fest zu verlassen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung flüchteten die  Beiden in die Wohnung des 25-Jährigen. Eine Gruppe von etwa 15 Personen verfolgte sie bis in den Wohnblock und schlugen im Hausflur auf sie ein. Dabei wurde die Glasscheibe der Eingangstür beschädigt und mehrmals gegen die Wohnungstür getreten. Polizeibeamte ermittelten vor Ort einen 19-jährigen Hauptverdächtigen, der sich gegenwärtig in polizeilichem Gewahrsam befindet. Der Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Polizei MV)